Aktuelles – Trainingsbetrieb in Corona-Zeiten – Update 15.07.2020

Training unter Auflagen

Die folgenden Informationen sind Stand 14.7.2020 und werden bei Änderungen entsprechend angepasst.

Fortan ist der Vereinssport auch im Innenbereich unter  Auflagen wieder möglich.

Aikido, als Kampfkunst ist unter Auflagen wieder möglich.

Ebenso Aikido als Bewegungs-, und Fitnesssport, sowie als Geistes-, Meditations,- und Atemübung. und das Training mit virtuellem Partner.

Trainingsstruktur

Training ohne Kontakt:

die maximale Gruppenstärke ist nicht festgelegt und hängt sowohl von der Hallengröße also auch den entsprechenden Abständen ab (für ein normales Training bestehen somit keine Einschränkungen).

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per Email beim Lehrer erforderlich (Ist für uns nicht notwendig)

Eine Trainingseinheit ist auf maximal 60 Min beschränkt

Maximal sind 2 Trainingseinheiten pro Tag möglich und es wird eine Sperrzeit von mindestens 30 Minuten vorgeschrieben. Diese Zeit wird benötigt um gegebenenfalls die Geräte und Matten zu desinfinzieren sowie die Kontaktfreiheit zwischen den Teilnehmern des vergangenene und des kommenden Trainings zu gewährleisten.

Alle Trainings finden unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Es sind keine Zuschauer erlaubt.

Der Mindestabstand von 1,5 m muss zu jeder Zeit gewährleistet sein. Es sei denn, es wird mit Kontakt geübt.

Die Teilnahme an mehreren Trainings oder ein Wechsel derer ist nicht gestattet. Es sind feste Gruppenverbände einzuhalten.

Training mit Kontakt:

Das Training in einer Gruppe mit 5 Leuten ist wieder erlaubt.

Sonst gelten die obigen Bestimmungen mit Ausnahme der Abstandsregelung.

Auflagen für ÜbungsleiterInnen und LehrerInnen

ÜL haben die Pflicht, Teilnehmerlisten der durchgeführten Trainings zu führen welche mind. Name, vorname der Teilnehmer eerhalten sowie gegebenenfalls die Kontaktdaten.

ÜL haben für einen permanenten Luftauatausch im Dojo zu sorgen.

Ein Training für Erwachsene und Jugendliche ist wieder ermöglicht, Es obliegt der Verantwortung der ÜL ob Kindertrainings durchführbar sind. (Der Spieltrieb der Kinder verhindert dies aber für die Aikidotrainings).

Es sollten keine Sportgeräte des Vereins benutzt werden, ist dies dennoch der Fall, müssen diese vor und nach Gebrauch desinfiziert werden. Deren Nutzung von mehr als einer Person ist untersagt.

Mattenflächen sollten nach jedem Training desinfiziert werden. Diese werden ev. vom Verein bereitgestellt.

ÜL gelten als Teilnehmer somit gelten obige Regeln auch für diese.

Auflagen für TeilnehmerInnen

Das Duschen und Umziehen in den Umkleidekabinen ist wieder erlaubt.

Hier sind auch die Abstandsregeln einzuhalten.

Nach dem Duschen ist die Dusche zu reinigen.

Es dürfen maximal 2 Personen in der Dusche zur gleichen Zeit duschen. 

Auf ausreichende Lüftung nach dem Duschen ist zu achten  (mindestens 30 Min)

Jeder TN verpflichtet sich beim Betreten und Verlassen der Sportstätte einen Mundschutz zu tragen und sich die Hände zu desinfizieren

Fahrgemeinschaften sind zu unterlassen (Ausgenommen Mitglieder des gleichen Hausstandes)

Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist zwingend einzuhalten (Ausnahme siehe oben)

Die Teilnahme ist generell untersagt, wenn

  • Erkältungssymptome mit Fieber vorliegen
  • in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einer Person bestand die positiv auf Covid-19 getestet wurde
  • in den vergangenen 14 Tagen ein positives Testergebnis auf Sars-CoV-19 vorlag

Ein Mund – und Nasenschutz ist verpflichtend zu tragen, nur während des Trainings selbst kann dieser abgelegt werden – auf die Hygiene ist dabei zu achten

die Hygienekette ist einzuhalten: Niesen nur in die Armbeuge, Händeschütteln unterlassen (Verbeugung ist im Aikido sowieso die Regel)

Sportgeräte (Stock und schwert) sollen slebst mitgebracht werden und werden nur von einer Person genutzt

Ausnahmeregelung: Personen des gleichen Haushaltes sind von der 1,5 m Regel ausgenommen

Datum 14.07.2020,

Uwe Filusch

Abteilungsleiter Aikido 

SV-Bubenreuth e.V.